Über uns

Zu unserer N'zuri Kabila-Familie gehören unsere drei Kinder, mein Mann Sascha und ich, Melanie.
Wir leben zusammen mit unseren drei Lieblingen Jala, Jamal und Jasira in Bad Dürkheim in der
wunderschönen Pfalz.


Hunde begleiteten uns schon seit Kindestagen.

Ob es klein Bobbi war, der meinem Mann schon als kleiner Junge überall hin gefolgt ist oder meine eigensinnige Zwergpudeldame Tilly, die bei mir die liebe zu Hunden weckte -oder in diesem Fall besser gesagt, den Ehrgeitz ;-). Ohne Hund konnte ich nicht mehr, so begleiteten mich verschiedene Rassen wie z.B. der Labrador und der
Zwergpinscher durch mein Leben.
Gearbeitet wurde mit jedem in den verschiedensten Richtungen, bis hin zur Therapiehundeausbildung.


Ende 2014 stand für uns fest das wir unser Rudel gerne vergrößern möchten und mit einer
anderen Rasse ergänzen wollen. Meinem Mann ist immer wieder einem Rhodesian Ridgeback
begegnet, der ihn mit seiner Präsenz und Eleganz begeisterte, so einer sollte es in seinen
Augen sein. Da ich gerne eine etwas kleinere Rasse haben wollte tauschte ich mich mit unseren
erfahrenen Ausbildern aus, welche Rasse ihrer Meinung nach zu uns als Familie und all unseren
Aktivitäten und Ausbildungswünschen passen würde.
Ohne je den Ridgeback erwähnt zu haben, viel der Rat direkt auf diese Rasse. Kleiner war
damit hinfällig ;-). Gesagt getan, wir fingen an zu lesen, uns zu informieren und letzten Endes zu
telefonieren um einen geeigneten Züchter zu finden. So landeten wir recht schnell bei Familie
Thaler, die Menschenfamilie unserer Jala. Welche, einige Wochen später, bei uns einzog und unser
Hundeleben auf den Kopf stellte. So begann ein ganz anderes Mensch-Hunde-Team heran zu
wachsen. Dinge wie das Ausstellen wollten ausprobiert werden. Wobei wir bei unseren ersten
Ausstellungen vorallem von den Besitzern von Jalas Papa, Bettina und Jochen Behr unterstützt
wurden und es stellte doch eine echte Herausforderung dar.

 

Er ist eben anders der Ridgeback.
Anders in seiner Art, anders zu erziehen, anders im Umgang und einfach anders Liebenswert.
-Selbstständig denkend und handelnd -


Und was soll ich sagen, früher oder später packt einen dieser Ridgebackvirus einfach.

So stand bald fest das ein Rüde unser Rudel vervollständigen soll.
Ein Züchter war dank Empfehlung und passenden ersten Gesprächen schnell gefunden und so
begann eine aufregende Zeit voller warten.


Denn züchten ist immer auch warten, hört man einige Züchter sagen!


So warteten wir mit Gabi und Matthias Wehmeyer, MeMa und MePa (Menschenmama und Menschenpapa)  unseres Jamal, auf die Läufigkeit, auf den Deckakt, auf den Ultraschall, auf die Geburt und letzten Endes auf den großen Tag an dem wir den Herzensbrecher abholen durften. Seit 2016 bereichert er unser Leben
ungemein. Bis heute zeigen uns Jala und Jamal jeden Tag das wir genau das richtige für unsere Jala
getan haben, sie sind einfach immer glücklich zusammen, genießen es sich zu haben und uns
überall hin begleiten zu dürfen ob ins Restaurant, zu Freizeitaktivitäten der Kinder, zur Arbeit usw.


Unseren Hobbys können wir in unserer Wahlheimat umgeben vom Pfälzer Wald und den
Weinbergen, wunderbar mit unseren Schätzen nachgehen. Unsere Region bietet jede Menge
Abwechslung bei unseren täglichen Spaziergängen. Aber auch für unsere sportlichen Aktivitäten
wie Radfahren, Skaten und Wandern haben wir hier ein ideales Umfeld.
Besonders unsere Jala liebt es neben Herrchen beim Mountenbiken quer durch den Wald zu
flitzen. So sind die beiden schon mal Stunden lang zusammen unterwegs und kommen mit
wunderschönen Fotos von abgelegenen Orten zurück.